In den letzten Jahren hat sich in Sachen Mode viel getan: Während es vor einigen Jahrzehnten noch undenkbar war, in Jeans zu Geschäftsterminen zu erscheinen, ist das heute keine Seltenheit mehr. Gerade in aufstrebenden Startups jedoch auch in vielen renommierten Betrieben kleiden sich Mitarbeiter im lässig-eleganten Look. Doch auch dabei achten sie auf Qualität: Sportliche Mode muss nicht unbedingt Billigware bedeuten. Hochwertige Outfits aus erstklassigen Materialien stellt die Marke Club of Comfort her. Das Unternehmen steht im wahrsten Sinne des Wortes zu seinem Namen.

Club of Comfort bei Ayazo kaufen

Günstige Mode von Club of Comfort kaufen Kunden bei Ayazo ein, einem Onlineshop, dass sich durch ein großes Produktsortiment für Männer auszeichnet. Gerade für Herren ist die Möglichkeit Online einzukaufen ein großer Vorteil. Frauen gehen gerne zum Zeitvertreib einkaufen, um sich zu belohnen oder sich über neue Trends zu informieren. Viele Männer suchen hingegen nur dann ein Modegeschäft auf, wenn sie zu einem bestimmten Anlass eine Hose, ein Hemd oder ein anderes Kleidungsstück benötigen. Sie kaufen viel weniger spontan ein und wickeln den Einkauf am liebsten in kurzer Zeit ab. Genau das ermöglicht online Shopping.

Rund 90 Prozent aller Deutschen kaufen mittlerweile online ein. Hier die wesentlichen Vorteile kurz zusammengefasst:

  • Wer bei Ayazo online einkauft, hat dazu rund um die Uhr und auch am Wochenende Gelegenheit.
  • Beim Online Shopping sehen Kunden auf einen Blick, ob die Hose von Club of Comfort oder ein anderes Kleidungsstück in der passenden Größe verfügbar ist
  • Außerdem entfällt die mühevolle Suche nach einem Parkplatz vor dem Geschäft
  • Das Paket wird bequem nach Hause zugestellt – bei Ayazo ist der Versand innerhalb Deutschlands noch dazu kostenlos

Der Online Händler Ayazo, spezialisiert auf lässige Freizeitmode, zeichnet sich durch einen perfekten Service aus. Das Rückgaberecht ist auf 100 Tage erweitert, wer Fragen zur Bestellung oder zu einem Produkt hat, wendet sich per Mail oder Telefon an den Kundenservice. Gerne abonnieren Kunden den Newsletter, der regelmäßig über Aktionen informiert. Darin lesen Interessenten zum Beispiel nach, wann es die nächste Aktion für Club of Comfort Produkte gibt.

Club of Comfort – Unternehmen mit Tradition

Die Geschichte von Club of Comfort begann bereits im Jahr 1954. Damals gründete der Schneidermeister für Herrenmode Johann Hinrichs die gleichnamige Firma im deutschen Mittegroßefehn. Damals stellt er in gemieteten Räumlichkeiten Mode nach Maß an. Sein Kundenstock war am Anfang noch klein, er war für seinen ausgezeichneten Service bekannt. Beim ersten Besuch neuer Auftraggeber nahm er genau Maß, bis das Kleidungsstück perfekt passte waren bis zu drei Anproben notwendig.

Vier Jahre nach der Firmengründung erfolgte der Umzug in eine größere Werkstatt in Ostgroßefehn. In den 1960er Jahren begann Hinrichs von der Maßanfertigung auf Fertigkollektionen umzustellen. Das erste Produkt, dass in Serie ging war eine Herrenweste. Der wahre Durchbruch gelang jedoch mit Herrenhosen: Aufgrund der großen Nachfrage baute das Unternehmen einen eigenen Firmensitz, dass es 1969 bezog. Von nun an ging es steil bergauf: 1975 wurden bereits 600 Hosen pro Tag produziert, nach einer zusätzlichen Erweiterung waren es ab 1977 sogar 1000 Stück pro Tag. Dass die Konkurrenz nicht schlief, erkannt die Firma Hinrichs schon früh: Bereits in den 1970er Jahren wurden Kontakte zu Kooperationspartnern in der damaligen Tschechoslowakei geknüpft und trotz des Eisernen Vorgangs gelang es, einen Teil der Produktion in das Ausland zu verlagern, wo eine kostengünstigere Produktion möglich war.

Heute produziert die Hinrichs-Firmengruppe rund 2.300 Hosen täglich, 40 Prozent davon werden exportierte. In Großefehn arbeiten in der Zentrale mehr als 40 Mitarbeiter, rund 230 weitere sind am Standort in der Slowakei beschäftigt. Seitdem die Marke Club of Comfort im Jahr 1996 eingeführt wurde, hat sie sich im Bestseller in der Produktpalette etabliert.

Bequeme Kleidung in Markenqualität

Club of Comfort steht für klassische Schnitte und erstklassige Qualität. Das typische Logo, an dem Kunden die Marke erkennen, erinnert an den britischen Stil. Die Stoffhosen sind aus erlesenen Materialien gefertigt und zeichnen sich durch Langlebigkeit aus. Bei Ayazo gibt es Hosen von Club of Comfort für Freizeit und festliche Anlässe. Das Modell Dallas zum Beispiel ist aus robusten Jeansstoff gefertigt. Für ausgezeichneten Tragekomfort sorgt der elastische Bund. Der gerade Schnitt kaschiert so manche Problemzone.

Ebenfalls aus Jeansstoff gefertigt ist das Modelle James im typischen Five-Pocket Stil. Wie die anderen Hosen von Club of Comfort kann sie in der Maschine gewaschen werden. Das Modell James ist völlig knitterfrei und muss nicht gebügelt werden. Für besondere Anlässe oder das Berufsleben eignet sich die Anzughose Santos perfekt. Sie ist aus einem Materialmix gefertigt, der angenehm auf der Haut anliegt.

Club of Comfort legt übrigens großen Wert auf Umweltschutz: Die Materialen bestehen aus schadstoffgeprüften Textilien, die allesamt nach dem Öko-Tex Standard 100 klassifiziert sind. Da Club of Comfort nahezu ausschließlich Produkte aus Europa für die Fertigung verwendet, sind Transportwege kurz. Daher trägt die Unternehmensgruppe Hinrichs mit Club of Comfort aktiv zum Klimaschutz bei.